Der Traurige Samstag

Für eine ehrenamtliche Radiosendung im Vorabendprogramm bei Radio Stadtfilter Winterthur die ich hin und wieder gemeinsam mit dem Musiker Daniel Gisler moderiere, habe ich eine digitale Skizze als .gif animiert um die Sendung meinen Freunden und Bekannten via Social Media anzukünden, so dass möglichst viele Hörerinnen und Hörer zu rechten Zeit das Radio einschalten oder die Sendung live-streamen.

170419_Trauriger_Samstag

Kinowerbung Kunstkasten Winterthur

Im Auftrag des Kunstkastens Winterthur konnte ninjastudio diese Kinowerbung, welche im Kino Cameo ausgestrahlt wird realisieren, mit der Vorgabe dass der Clip maximum 6 Sekunden dauere. Ziel der Werbung ist es ein kulturinteressiertes Publikum in der Region Winterthur auf den Kunstkasten aufmerksam zu machen. Dafür arbeitete ich mit der bestehenden schwarz/weiss Grafik der Werbemittel des Vereins. Den bestehenden Visuals habe ich eine kurze Story beigefügt und animiert. In Anlehnung an die Umgebung des realen Kunstkasten auf dem Katharina-Sulzer Platz sollen die vielen PassantInnen und RadfahrerInnen die vorbei kommen aufgefordert werden einfach mal reinzuschauen und “ine luegä” – wobei dem einen oder anderen vielleicht ein Licht aufgehen könnte.

Stier am Mittag gewinnt Publikumspreis bei Filmwettbewerb

Für den Filmwettbewerb der Allofit Kampagne von KAG Freiland hat Ninjastudio eine Kinowerbung produziert. Die Herausforderung war es, innerhalb von 20 Sekunden dem Publikum filmisch nahezubringen, ein Tier vollständig zu verwerten und nicht nur die Fillets zu konsumieren.

Beim Wettbewerbsbeitrag Stier am Mittag wurde die animierte Figur Andy Angus im Filmstudio interviewt, wie es ihm so ergangen sei. Der “Zuchtmuni” erzählt wie intensiv er sich in kurzer Zeit mental auf seinen grossen Moment vorbereitete und nun enttäuscht sei, dass er gar nicht alles geben konnte.

Die Kinowerbung gewann im Wettbewerb den 2. Platz der Jury, sowie den Publikumspreis per Abstimmung.
Das nun offizielle Kampagnenvideo wird ab 25. Februar 2016 in ausgewählten Zürcher Arthouse Kinos im Vorprogramm ausgestrahlt, über die Agentur Bildwurf.
Preisverleihung ist am 1. März 2016 im Kino Houdini in Zürich.

Ninjastudio freut sich riesig über ihren 1. Filmpreis und dankt herzlich Andrew Wolfensberger, Pascal Girod, sowie allen die für Stier am Mittag abgestimmt haben!

Motion Design für Raumformer

Für den Auftritt der Solothurner Kreativschmiede Raumformer habe ich das Logo der Metallwerkstatt animiert.
Die Grafik stammt aus der Feder von Blackyard in Bern. Das Video dient als Intro von Dokumentationen der Events der Firma. So wird das Dokumentationsmaterial bei Präsentationen, sowie auf den Social Media mit dem Raumformer Brand versehen. Der kurze Clip dient so der Wiedererkennung der Firma und steigert die Aufmerksamkeit. Ninjastudio hat das Logo in Bewegung gebracht und zusammen mit Raumformer vor Ort das passende Sound Design produziert.

Motion Graphics für die Zürcher Kantonsratswahlen 2015

Im Auftrag der Grünen der Stadt Zürich entstand diese Serie von drei animierten Videos ohne Ton, für Interventionen im öffentlichen Raum. Für ihre Kampagne im Rahmen der Kantonsratswahlen 2015 projiziert die Partei und ihre Wahlhelfer deren Botschaften bei Nacht auf die Hausmauern in der Zürcher Innenstadt. Gemäss den vorgegebenen Wahlbotschaften illustrierte und animierte Ninjastudio die verschiedenen Clips.

Grüne_FB03 Grüne_FB04 Grüne_FB05 Grüne_FB06 Grüne_FB07 Grüne_FB08 Grüne_FB09 Grüne_FB01

Die Motion Graphics werden von der Kommunikationsabteilung der Grünen indirekt, also als Film vom Film
verwendet. Die Animation und die Bilder oben sind von Nina Mischler, unten ein Video von Amadeus Thiemann der die Projektionen in Aktion filmte.

 

Paris Alone – Das Musikvideo

Dieses Musikvideo ist mein erstes animiertes digital cut-out Projekt, welches in Zusammenarbeit mit The Homestories während meinem Masterstudium an der Hochschule Luzern HSLU entstand.

Eine tierische Version der Band übt für Ihren Auftritt in Paris. Unterwegs kreuzen sich Ihre Wege mit der Ente Charlotte-Paris die das Herz des Schlagzeugers Henry höher schlagen lässt.
Am Ende führen alle Wege nach Paris wo jedoch niemand alleine bleiben muss.